PostHeaderIcon Rauchmelder – Wie einfache Technik schwere Schäden vermeiden kann

Gastbeitrag: 550 Mal pro Tag rücken in Deutschland Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Brand aus. Oft sind sie in der Lage, Leben zu retten und schlimmere Schäden zu verhindern. Nichtsdestotrotz kommen jährlich 500 Menschen im Feuer ums Leben. Die Sachschäden gehen in die Milliarden. Dabei ließen sich derartige Tragödien besser verhindern, wenn der Einsatz von Rauchmeldern in privaten Haushalten zur Regel werden würde, anstatt wie heute eine Ausnahme zu bleiben.

Einfacher, aber effektiver Schutz

Die Kosten für die Ausrüstung eines Haushalts mit entsprechenden Geräten sind gering. In Baumärkten werden Rauchmelder schon für wenige Euro angeboten. Einmal in allen Zimmern angebracht, bieten sie einen guten Schutz vor Bränden. Der dahinter stehende Mechanismus ist einfach: Im Rauchmelder befinden sich eine ständig leuchtende LED und ein lichtempfindlicher Sensor. Bei klarer Luft strahlt das Licht der LED am Sensor vorbei, gelangen allerdings bei einem Brand entstehende Partikel in den Melder, streuen diese das Licht, sodass es auf den Sensor trifft, was den Alarm auslöst – manchmal schon Minuten bevor das Feuer von den Bewohnern entdeckt worden wäre.

Ohne ein Warngerät kann es hingegen schnell gefährlich werden. Da viele Feuer unbemerkt ausbrechen, ist die Situation oft schon lebensbedrohlich, wenn sie entdeckt werden. Eingeatmete Brandgase können nach wenigen Augenblicken tödlich wirken. Insbesondere nachts, wenn die Bewohner schlafend in ihren Betten liegen, ist die Gefahr deshalb groß.

Auch in Mannheim / Ludwigshafen: Regelmäßige Kontrollen sind wichtig

Wie andere technische Geräte auch sind Rauchmelder nicht vor Defekten gefeit. Leider gibt es nur einen einfachen Weg zu testen, ob ein Warner noch einwandfrei funktioniert: die Zigarette. Nach einer solchen Überprüfung auf eigene Faust ist das Gerät allerdings unbrauchbar und muss ersetzt werden. Der Gesetzgeber sieht deshalb eine regelmäßige Prüfung der Funktionstauglichkeit durch Profis vor. Eine solche Überprüfung von Rauchmeldern in Mannheim kann beispielsweise die Hausmeisterservice Lang AG erledigen. Das Unternehmen ist zertifizierter Facherrichter von Rauchwarnmeldern und kann neben den notwendigen Tests auch die fachgerechte Montage erledigen. Laien, die sich das nicht selbst zutrauen, sind deshalb bei Lang an der richtigen Adresse.

Darüber hinaus bietet der Hausmeisterservice in Ludwigshafen weitere Dienstleistungen an. Dazu gehört unter anderem ein Schlüssel- und Winterdienst, Gebäudereinigung und Grünanlagenpflege. Bei Bedarf können zudem auch Wohnungsauflösungen übernommen werden.

Comments are closed.

Search
Categories